Memcached für Ubuntu

Der Authentifizierungsmechanismus des Identitätsdienstes nutzt Memached, um Token zwischenzuspeichern. Der Memcached-Dienst läuft üblicherweise auf dem Controller. Für die Sicherheit in Produktivumgebungen wird empfohlen, eine Kombination aus Firewall, Authentifizierung und Verschlüsselung zu nutzen.

Installieren und konfigurieren von Komponenten

  1. Installieren Sie die Pakete:

    # apt install memcached python-memcache
    
  1. Bearbeiten Sie die Datei /etc/memcached.conf und konfigurieren den Dienst so, dass die IP-Adresse des Managementnetzwerks des Controller-Knotens genutzt wird, um andere Knoten Zugriff über das Managementnetzwerk zu ermöglichen.

    -l 10.0.0.11
    

    Bemerkung

    Ändern Sie die bestehende Zeile, die -l 127.0.0.1 enthielt.

Installation abschließen

  • Starten Sie den Dienst Memcached neu:

    # service memcached restart