[ English | español | Deutsch | English (United Kingdom) | русский | Indonesia ]

Inspizieren und Manipulieren des Inventars

Warnung

Never edit or delete the file /etc/openstack_deploy/openstack_inventory.json. This can lead to problems with the inventory: existng hosts and containers will be unmanaged and new ones will be generated instead, breaking your existing deployment.

Die Datei scripts/inventory-manage.py wird verwendet, um eine lesbare Ausgabe basierend auf der /etc/openstack_deploy/openstack_inventory.json Datei zu erzeugen.

Dasselbe Skript kann verwendet werden, um Hosts sicher aus dem Inventar zu entfernen, das Inventar basierend auf Hosts zu exportieren und IP-Adressen aus Containern in den Inventardateien zu löschen.

Operationen, die von diesem Skript ausgeführt werden, betreffen nur die Datei /etc/opentstack_deploy/openstack_inventory.json; Alle neuen oder entfernten Informationen müssen durch Ausführen von Playbooks festgelegt werden.

Anzeigen des Inventars

Die Datei /etc/openstack_deploy/openstack_inventory.json wird standardmäßig gelesen. Eine alternative Datei kann mit file angegeben werden.

Eine Liste aller Hosts kann mit dem --list-host/-l Argument angezeigt werden

Um eine Liste von Hosts und Containern nach ihrer Gruppe anzuzeigen, verwenden Sie --list-groups/-g.

Um alle Container zu sehen, benutzen Sie --list-containers/-G.

Einen Host entfernen

Ein Host kann mit dem Parameter -remove-item/-r entfernt werden.

Verwenden Sie den Namen des Hosts als Argument.

Removing a group

A host group can be removed with the --remove-group/-d parameter.

Use the groups’s name as an argument. You can repeat argument multiple times to remove several groups at once.

Host-Informationen exportieren

Informationen auf einer pro-Host-Basis können mit dem Parameter --export/-e erhalten werden.

Diese JSON-Ausgabe hat zwei Schlüssel der obersten Ebene: hosts und all.

hosts enthält eine Zuordnung des Namens eines Hosts zu seinen Variablen- und Gruppendaten.

all enthält globale Netzwerkinformationen wie die Load Balancer IPs und Provider-Netzwerk-Metadaten.

Löschen vorhandener Container-IP-Adressen

Der clear-ips-Parameter kann verwendet werden, um alle Container-IP-Adressinformationen aus der openstack_inventory.json-Datei zu entfernen. Baremetal-Hosts werden nicht geändert.

Dies ändert nicht die LXC-Konfiguration, bis die zugehörigen Playbooks ausgeführt und die Container neu gestartet werden, was zu einer API-Ausfallzeit führt.

Alle Änderungen an den Containern müssen sich auch im Load Balancer der Implementierung widerspiegeln.