[ English | 日本語 | Deutsch | Indonesia ]

Storage Node Fehler und Wartung

Aufgrund der hohen Redundanz von Object Storage, ist es einfacher mit Problem bei Object Storage Node umzugehen als bei Compute Node Problemen.

Neustarten eines Storage Node

Wenn ein Speicherknoten einen Neustart erfordert, starten Sie ihn einfach neu. Anfragen für Daten, die auf diesem Knoten gehostet werden, werden während des Neustarts des Servers auf andere Kopien umgeleitet.

Herunterfahren eines Storage Node

Wenn Sie einen Speicherknoten für einen längeren Zeitraum (einen oder mehrere Tage) herunterfahren müssen, ziehen Sie in Betracht, den Knoten aus dem Speicherring zu entfernen. Zum Beispiel:

# swift-ring-builder account.builder remove <ip address of storage node>
# swift-ring-builder container.builder remove <ip address of storage node>
# swift-ring-builder object.builder remove <ip address of storage node>
# swift-ring-builder account.builder rebalance
# swift-ring-builder container.builder rebalance
# swift-ring-builder object.builder rebalance

Als Nächstes, verteilen Sie die Ring Dateien zu den anderen Nodes neu:

# for i in s01.example.com s02.example.com s03.example.com
> do
> scp *.ring.gz $i:/etc/swift
> done

Diese Aktion nimmt den Storage Node aus dem Storage Cluster heraus.

Wenn der Knoten in der Lage ist, dem Cluster wieder beizutreten, fügen Sie ihn einfach wieder dem Ring hinzu. Die genaue Syntax, mit der Sie mit dem swift-ring-builder einen Knoten zu Ihrem schnellen Cluster hinzufügen, hängt stark von den ursprünglichen Optionen ab, die bei der ursprünglichen Erstellung Ihres Clusters verwendet wurden. Bitte lesen Sie diese Befehle noch einmal durch.

Ersetzen einer Swift DIsk

Wenn eine Festplatte in einem Objektspeicherknoten ausfällt, ist das Ersetzen relativ einfach. Dies setzt voraus, dass Ihre Objektspeicherumgebung korrekt konfiguriert ist, wobei die Daten, die auf dem ausgefallenen Laufwerk gespeichert sind, auch auf andere Laufwerke in der Objektspeicherumgebung repliziert werden.

In diesem Beispiel wird davon ausgegangen, dass /dev/sdb ausgefallen ist.

Als Erstes, hängen Sie die Platte aus:

# umount /dev/sdb

Als Nächstes, entfernen SIe die Platte aus dem Server und ersetzen sie sie durch eine funktionierende.

Stellen Sie sicher, daß das Betriebssystem die neue Platte erkannt hat:

# dmesg | tail

Sie sollten eine Meldung über /dev/sdb sehen.

Da es nicht empfohlen ist, Partitionen auf einer Swift DIsk zu benutzen, formatieren SIe sie im Ganzen:

# mkfs.xfs /dev/sdb

Zum Schluss hängen Sie die Platte wieder ein:

# mount -a

Swift sollte die neue Festplatte bemerken und feststellen, dass keine Daten vorhanden sind. Es beginnt dann mit der Replikation der Daten auf die Festplatte von den anderen vorhandenen Replikaten.